Deutsche Nachkriegskinder rev.

Sascha Foerster - Zentrum für Alternskulturen (ZAK) - Universität Bonn

Monat: Dezember 2013

ScienceSlam zur “Deutschen Nachkriegskinder”-Studie im Wissenschaftsjahr 2013: “Die demographische Chance”

Am 14. Oktober 2013 habe ich in Bonn an einem ScienceSlam teilgenommen, einem Vortrag von Nachwuchswissenschaftlern, die ihr Forschungsthema in 10 Minuten unterhaltsam erklären. Der Vortrag wird danach vom Publikum bewertet, dabei habe ich den zweiten Platz im Wettbewerb erreicht, zusammen mit Sebastian Riebandt. Der Wettbewerb fand im Bonner Pantheon vor etwa 200 Zuschauern statt. Ich habe die Studie “Deutsche Nachkriegskinder” vorgestellt und gezeigt, welche Schwierigkeiten auf den lauern, der versucht, die Studie zu reaktivieren und vor allem die ehemaligen Teilnehmer nach 60 Jahren […]

Die “gute Butter” und das Schweigen: Eindrücke aus Gesprächen über die Nachkriegskinder-Studie

Häufig, wenn ich über die Nachkriegskinder-Studie erzähle, fangen meine Gesprächspartner an von ihren Eltern (oder Großeltern) zu erzählen. Die Geschichten dieser “zweiten Generation” sind nicht immer gleich, doch einige Themen tauchen öfter auf, wenn ich den Geschichten von früher und heute zuhöre. „Gute Butter“, dieser Begriff gehört für mich zu der Generation, die den Krieg und die Zeit kurz danach selbst erlebt hat. Mir wurde erzählt, dass die Eltern/Großeltern als Kinder oder Jugendliche Kartoffelschalen ausgekocht haben, damit sie etwas zu Essen hatten. Manches Mal […]

© 2017 Deutsche Nachkriegskinder rev.. Theme von Anders Norén.